• Kanutouren

Die Flüsse

Während unserer Kanutouren auf Aller, Örtze und Lachte in der Region Celle / Lüneburger Heide folgen Sie den Flüssen durch fast unberührte Natur und menschenarme Gebiete im Umland von Hannover. Wir stellen Ihnen die nötige Ausrüstung und auf Wunsch die kulinarische Versorgung. Unsere ausgebildeten Toureneinweiser und -begleiter kennen die Flüsse sprichwörtlich wie die Westentasche, die umliegende Vegetation und die heimische Tierwelt, die Sie beobachten können. Dank langjähriger Erfahrung kennen wir je nach Gruppengröße und –Art verschiedene Vor- und Nachteile beim Befahren der Flüsse.

Die Aller

Als größter Nebenfluss der Weser entspringt die Aller bei Seehausen in der Magdeburger Börde. Ihr Lauf folgt einem ursprünglichen, eiszeitlichen Urstromtal durch die norddeutsche Tiefebene – einsam und reizvoll. Nach rund 200 Kilometern mündet die Aller bei Verden in die Weser und sammelt auf ihrem Weg alle Wasserläufe des Westharzes und der Flüsse der Südheide.

Heute gehört die Aller zu den saubersten Gewässern ganz Deutschlands und bietet an Ihrem Ufer oft Gelegenheit neben der reizvollen Kanutour ausgiebig zu Baden. Wenn Sie uns fragen: Der optimale Fluss für die ganze Familie und Gruppen unterschiedlichster Altersstruktur und Fitness. Entspannung Pur von Anfang an. Seele baumeln lassen und endlich mal viel Zeit.

Die Örtze

„Der Heide echtester Fluss“ beschrieb Hermann Löns die Örtze bereits und bis heute hat sich daran nichts geändert. Aufgrund ihrer geographischen Lage blieben ihr Flussregulierungen großteils erspart und als ursprüngliches Urstromtal befindet sich am Ufer der Örtze eine zahlreiche Artenvielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt.

Der Raum rund um die Örtze bietet seltenen Tieren wie dem Fischotter, dem Eisvogel und dem Schwarzstorch einen sicheren Lebensraum. Als ein sehr wilder Heidebach bietet die Örtze für Ihre Kanutour zahlreiche Schikanen wie Bäume, Büsche und scharfe Kurven in ihrem Verlauf. Man muss sie sich erarbeiten. Umgestürzte Bäume versperren oft den Weg.

Die Örtze bietet daher ein abenteuerliches Kanuerlebnis und ist nicht unbedingt der Fluss für die entspannte Familientour mit kleinen Kindern. Etwas Adrenalin sollte man schon ertragen können. Das Quellgebiet liegt auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes Munster Nord und die Örtze mündet nach circa 54 Kilometern in die Aller bei Winsen.

Die Lachte

Die Lachte entspringt nordöstlich von Steinhorst im Landkreis Gifhorn. Ihr Lauf wurde kaum reguliert und eine große Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen bezeugt, dass das biologische Gleichgewicht rund um die Lachte weitgehend intakt ist.

Die Lachte ist im Gegensatz zur Örtze relativ flach und sie ist sehr Oberflächenwasser abhängig. Aus Naturschutzgründen bleiben umgestürzte Bäume Bestandteil des Flussbettes. Beste Voraussetzung bietet daher ein verregneter Sommer, um gut durch zu kommen. Eine Kanutour lässt sich leider daher nur sehr kurzfristig planen.

Uferabbrüche bieten dem Eisvogel Nistmöglichkeiten und auf den Kiesbänken finden sich die Kinderstuben seltener Steinfliegen und Libellenlarven. Bei Flusskilometer 33 mündet die Lachte bei Celle in die Aller.


Fragen & Antworten

Zertifizierungen

zufriedene Kunden